Idee

Seit Jahrhunderten gilt die Musik als Sinnbild für Harmonie, als Symbol für das Schöne schlechthin. Bedingt durch ihren immateriellen Charakter ist die Musik aber auch die anspruchsvollste der bildenden Künste. Das künstlerische Ereignis des Musizierens konzentriert sich auf den kurzen Moment der Aufführung, auf die Gestaltung und das Auskosten dieses Augenblicks. Das Nachvollziehen eines Werks ist ein ebenso kreativer Akt wie das Komponieren selbst. Denn mit der vergänglichen und deshalb einmaligen Interpretation eines Werks öffnet sich eine neue Dimension für die Interpreten wie auch für das Publikum.

Primäres Ziel des Neuen Zürcher Orchesters ist es, auf hohem Niveau zu musizieren und dabei immer wieder Neues zu entdecken. Viele Orchester stehen heute unter grossen kommerziellen Zwängen und reihen deshalb in ihren Aufführungen vor allem populäre Stücke aneinander. Das eigentliche Musizieren, die aktive Auseinandersetzung mit einem Werk und dessen Komponisten, bleibt dabei weitgehend auf der Strecke. Das Neue Zürcher Orchester will mit seiner Arbeit mehr bieten, als abendfüllende Unterhaltung für ein zahlendes Publikum: Angestrebt wird eine intensive Beschäftigung mit der Thematik, Hintergründen und Zusammenhängen eines Werks. Musik wird gewissermassen als Gesamtkunstwerk verstanden und dem Publikum auf eine entsprechende Art und Weise vermittelt.

Das Neue Zürcher Orchester bietet sowohl jungen Interpreten wie auch dem Publikum eine echte Alternative zum arrivierten Orchesterbetrieb: Musik dient in diesem Ensemble nicht bloss dem Broterwerb, sondern wird aus Freude und mit Begeisterung gespielt. Getragen vom Idealismus jedes einzelnen Mitglieds versucht das Neue Zürcher Orchester, die Vision des ganzheitlichen, integralen Musizierens zur Wirklichkeit zu machen. Idealismus bedeutet für die Musiker des Neuen Zürcher Orchesters allerdings auch materiellen Verzicht: Honoriert wird nicht nach starren Tarifen, sondern nach den jeweiligen finanziellen Möglichkeiten des Orchesters. Die musische Tätigkeit im Neuen Zürcher Orchester kann und soll für niemanden die Hauptbeschäftigung darstellen. Sondern vielmehr ein professionell und mit begeistertem Einsatz ausgeübtes Hobby.

Die Verwirklichung von Ideen ausserhalb der arrivierten und subventionierten Musikszene gestaltet sich wegen mangelnder Finanzen oft sehr schwierig. Ein Orchester, das vom Idealismus seiner Musiker getragen wird, ist stets auf die Hilfe von Gönnern angewiesen. Grosser Dank gebührt deshalb jenen Leuten, die das Neue Zürcher Orchester seit seiner Gründung finanziell und ideell unterstützen. Mit ihren Zuwendungen leisten sie einen wertvollen Beitrag an die Vielfalt des schweizerischen Kulturlebens und ermöglichen es engagierten jungen Leuten, die Freude an der Musik zu pflegen. Das Neue Zürcher Orchester kann ohne die Hilfe kunstbegeisterter Dritter nicht überleben. Privatpersonen und Firmen sind deshalb als Gönner und Sponsoren stets willkommen und herzlich eingeladen, das Ensemble und sein Schaffen näher kennenzulernen.

- Repertoire
spacer
 
© NZO 2009 - WEBDESIGN BY OUTLINE4.CH