Pressespiegel

Querschnitt / weitere Artikel folgen

Das zentrale Anliegen des Neuen Zürcher Orchesters und seines Gründers und Künstlerischen Leiters, das „Lebendige Musizieren“ sowie die konsequente und nachhaltige Förderung junger MusikerInnen im Orchester sowie als gefeierte SolistInnen, zieht sich als roter Faden durch die Medienberichterstattungen und belegt die langjährige Aufbauarbeit, die hier geleistet worden ist.


Beverser Zeitung, März 2003

«Die Begeisterung des Dirigenten Martin Studer-Müller übertrug sich auf die Musiker wie auch auf die zahlreich erschienenen ZuhörerInnen. Es war ein Genuss für Aug und Ohr.»   mehr

Der Bund

Der Bund, 18.11.2000

«Martin Studers Brahms-Requiem-Deutung besass Grösse, Ausstrahlungskraft und Tiefgang. Der junge Dirigent scheint sich mit jedem Auftritt neue Ausdrucksdimensionen zu erobern.»   mehr

Pfotzheimer-Zeitung

Pforzheimer Zeitung, 25.1.2000

«Aber auch das Orchester hatte noch eine Überraschung parat: Die Haydn-Sinfonie Nr. 83 g-Moll "La Poule" nach der Pause war alles andere als eine programmatische Pflichtübung, sondern ein ...    mehr

BZ

Basler Zeitung, 6.12.1999

«Vorneweg: Das Benefizkonzert der „Schweizer Philharmonie“ in der Martinskirche zugunsten von Unicef-Projekten in Guatemala und Bhutan wurde zum Erlebnis.»   mehr

Aargauer-Zeitung

Aargauer Zeitung, 14.3.1998

«Denkwürdige Debuts mit strahlendem Höhepunkt „Studer, 36 Jahre alt, sprüht vor Elan, den er in geschmeidiger Gestik und höchster Präzision in die einzelnen Instrumentengruppen ...    mehr

OTZ

Ostthüringer Zeitung Greiz (D), 21.1.1997

«In grosser Besetzung wurde die Philharmonie hervorragend geführt von Martin Studer, Schweiz, der es verstand, die Tondichtung „Don Juan“ von Richard Strauss allen Hörern nahezubringen. ...    mehr

Der Bund

Der Bund, 16.2.1996

«Martin Studer, seit jeher ein Meister des Motivierens und des Animierens und in seiner Zeichengebung noch merklich reifer geworden, konzentrierte das vorhandene Deutungspotential bereits in ...    mehr

Der Bund

Der Bund, 20.8.1996

«Die Leitung der 36. Interlakner Festwochen hatte richtig taktiert: Auf dem Programm der traditionellen Sonntagsmatinée standen Werke von Mozart und Haydn  -  und als Interpreten waren das ...    mehr

BOZ

Berner Oberland Zeitung, 20.8.1996

«Mit ihrem Auftritt an den 36. Interlakner Festwochen haben sich Martin Studer und sein Neues Zürcher Orchester einen Ehrenplatz unter den Interpreten der Interlakner Matineen erobert»   mehr

NZZ

Neue Zürcher Zeitung, 13.6.1995

«Erfolgreiches Dirigentendébut in der Tonhalle. Vollumfänglich zeigte sich Martin Studers herausragendes Talent in seiner profilierten, überaus feinsinnigen Interpretation von Regers ...    mehr

Gehe zu Seite   1 | 2
spacer
 
© NZO 2009 - WEBDESIGN BY OUTLINE4.CH